Sommerverlebendigung

Die Vornehmen, die Fremden und die Verarmten

  • in der Peripherie von der Gemeinschaft der Dorfgesellschaft

Wenn in alten Tagen ein Bauer einem Kleinbauern begegnete, dann waren sich beide bewusst, dass jeder für sich verschiedene Positionen in der Gesellschaft einnahm – und doch hatten sie ein ebenso klares Bewusstsein, dass sie in einer Gesellschaft zusammengehörten. Sie gehörten – zusammen mit dem Müller, dem Schmied, dem Küster und dem Priester – alle zur Gemeinschaft der Dorf- oder Bauerngesellschaft. Durch die Jahrhunderte hat diese Bauerngesellschaft Kohäsionskräfte hervorgebracht, auf gegenseitige Verpflichtungen aufgebunden, die sich in einer besonderen Arbeitsteilung und bestimmten sozialen Umgangsformen manifestierten.

Das Leben auf dem Lande war angefüllt mit Versammlungen und Treffen; Treffen zwischen mehr oder weniger wohldefinierten Gruppen – in der Mitte der Bauerngesellschaft gab es einen Kern von Bauern, Kleinbauern und Handwerkern, die sich im Verhältnis zu einer Gruppe von Gutsbesitzern nach „oben“, im Verhältnis zu Gruppen von Besitzlosen nach „unten“ samt nach „draußen“ im Verhältnis zu verschiedenen Durchreisenden definierten.

Auch heute definieren wir uns im Verhältnis zu anderen, und mit dem Thema des Jahres möchte das Museum ein geschichtliches Perspektiv zu der Frage geben, wie und warum wir uns so gruppieren, wie wir es tun.

Aktivitäten: Machen Sie mit im ganzen Museum, wenn die Freiwilligen alte Handwerke 

ausführen, gehen Sie in die alte Schule. Erleben Sie einen alten katholischen Gottesdienst jeden Sonntag. 
Sehen und hören Sie über die zeit von 1546 - 1930. Das Museum hat ungefähr 33 Erlebnisorte,
die man jeden Tag im Laufe des Sommers besuchen kann, das sind Aktivitäten für die ganze Familie.

 

Datum:   30. Juni -12. August

Das ganze Museum sind geöffnet:  Von 10 - 17.30 Uhr

Verlebendigung: Von 12 - 16.30 Uhr

Preis:     Erwachsene 150,-  Rentner/Stuierende 120,- 
​             Kinder unter 18 Jahre alt - Kostenlos

EKSTRA: Im Woche 32 und 33 können Sie an Deutschen Führungen teilnehmen.

Wann:    Ungefär jeden Tag, fragen Sie bitte an der Kasse. 

Preis:     Es ist kostenlos wenn die Eintrittskarte bezahlt ist.